Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. Hegnach

04 April 2016

 

WFV Verbandsliga

 

SV Hegnach wird seiner Favoritenrolle gerecht

 

Der Tabellenführer SV Hegnach gewinnt das Spitzenspiel vor 200 Zuschauern durch einen Dreierpack von Sara Reichel mit 0:3.

Beide Teams boten den zahlreichen Zuschauern von Beginn an ein intensives Spitzenspiel. Den Spitzenteams der Verbandsliga war anzumerken, was sie an diesem Tag erreichen wollten. Tempo, ständiger Druck gegen den Ball forderte beide Mannschaften und der Gastgeber war von Beginn an gut im Spiel. Gefährliche Torchancen ergaben sich aus Standardsituationen und in der 24. Min. ging ein Kopfball für die Gäste nur knapp über das Heidenheimer Gehäuse. In der 28. Min dann der erste Treffer durch Sara Reichel. Zuvor verloren die Heidenheimerinnen im Mittelfeld einen Zweikampf, den nachfolgenden Pass brachte Sara Reichel frei vor das Tor von Laura Rettenmaier. Überlegt schob die Torjägerin den Ball zur Gästeführung in das FFV Gehäuse. Danach begann einen druckvolle Phase für Heidenheim, in welcher Verena Hörger nach einer tollen Reaktion von Anke Langwisch am Torpfosten scheiterte. Mit Glück und Erfahrung überstanden die Gäste die Phase und gingen daher mit einer wichtigen Führung in die Halbzeit.

Der zweite Spielabschnitt bot weiterhin Unterhaltung und Spannung. Beide Teams kämpften um jeden Ball. Zweimal wurde die schnelle Verena Hörger freigespielt, die größte Tormöglichkeit verhinderte erneut Hegnachs Torspielerin Anke Langwisch sicher. In der 78. Min legte der gut leitende Schiedsrichter die Vorteilsregel sehr großzügig für die Gäste aus. Nach einer vergebenen Torchance pfiff er für viele überraschend ein Foul für Hegnach im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sara Reichel. Danach kam die jungen Heidenheimer Mannschaft nicht mehr wie gewohnt in die Partie. Die Folge war der dritte Treffer durch Sara Reichel mit einem herrlichen Kopfball nach einem Eckball frei vor dem FFV Tor.

 

Trainerstimme Dietmar Sehrig: Glückwunsch nach Hegnach und Kompliment an unser Team. Trotzdem hat man gesehen, dass wir gegen druckvoll spielende Gegner uns noch weiter im Spiel mit dem Ball verbessern müssen. Auch werden diese Spiele in der letzte Viertelstunde entschieden, da gilt es für die Zukunft anzusetzen.

 

Es spielten: Rettenmaier – Schüssler, Häcker Kristin, Bah, May, Hörger, Szatzker, Zembrod, Glatzel, Landgraf, Schmid 57.min Lieber für Landrgraf 90.min Häcker Ann Kathrin für May