Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. TSV Tettnang

29. April 2017

   

ENBW-Oberliga U17 Juniorinnen

 

FFV Heidenheim - TSV Tettnang 1:1 (HZ.0:1)

 

Gerechtes Remis im Spitzenspiel an der Brenz, Spitzenquartett bleibt Vorne !

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen bei tollen äußeren Bedingungen ein packendes Oberligajuniorinnenspiel zwischen dem Viertplatzierten FFV Heidenheim und dem Dritten aus Tettnang. Beide Teams spielen bislang eine klasse Saison und zeigten auch am Samstag Mädchenfußball vom Allerfeinsten. In Halbzeit eins hatte der starke Gast aus der Hopfenstadt am Bodensee mehr vom Spiel und führte verdient mit 0:1 gegen zögerliche Heidenheimerinnen, die meist den berühmten Schritt zu spät dran waren und von Glück sagen konnten, dass man nicht sogar mit 0:2 hinten lag. Tettnang spielte über seine schnellen Außen Brinz und Birkle wie aus einem Guß und hatte die wesentlich bessere Grundordnung.

Aber wie so oft in dieser Saison kam Heidenheim bärenstark aus der Kabine. Trainer Özgür hatte taktisch ein wenig umgestellt und wohl auch sonst die richtigen Worte gefunden. Der FFV war jetzt bissig und handlungsschnell in seinen Aktionen und ließ Tettnang kaum mehr Raum zum Kombinieren. Jetzt rollte der Heidenheim-Express und eigene Chancen wurden kreiert. Der Anhang stand jetzt wie eine Wand hinter dem Team und so war es logisch und hochverdient, dass Marina Oberschmid per Kopf nach Ecke von Vina Crnoja zum Ausgleich traf. Auch wenn der Eckball umstritten war, Tettnang hatte jetzt mehrfach Glück, dass Schiedsrichter Chatzirgiotidis nicht nach Foul an Fuchs auf den Punkt zeigte oder eine strittige Torszene zu Gunsten der Gäste entschied. Trotzdem leitete der Referee souverän und gut und beide Teams spielten zwar mit hoher körperlicher Intensität, aber immer fair. Heidenheim war in Durchgang zwei näher am Sieg, aufgrund Durchgang eins aber geht das Unentschieden absolut in Ordnung. Die laufstarke Zentrale und die sicherstehende Defensive waren wohl entscheidend dafür, dass das Spiel letztlich zu Gunsten des FFV kippte.

Beide Teams waren am Ende des Tages aber auch mit dem Punkt zufrieden und bleiben neben dem SC Sand und dem Karlsruher SC, der heute einen großen Schritt Richtung Oberligameisterschaft machen konnte, im Spitzenquartett der Liga. Trainer Sedat Özgür konnte seinem Team absoluten Siegeswillen attestieren und in Durchgang zwei auch eine tolle Moral. Tettnangs Trainer Peter Riedlinger sah „ein Spiel auf top Niveau und letzlich auch auf Augenhöhe, so macht Oberligafußball Spaß“, so der Coach.

 

Der FFV Heidenheim spielte mit: Böhm, Halemba, Hornetz, Schmidt (Knödler), Brandtner, Pipitone, Neubrand, Schirrotzki (Wittlinger), Oberschmid, Fuchs (Weber), Crnoja …

ohne Einsatz : Schulze (Tor), Tönsmann, Selitaj, Mödinger