Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - U17 vs. Hegauer FV

06. Mai 2017

   

ENBW-Oberliga U17 Juniorinnen

 

Hegauer FV - FFV Heidenheim  2:0 (HZ 1:0)

 

FFV Heidenheim's U17 Juniorinnen verlieren Auswärtsspiel im Hegau verdient mit 0:2, bleiben aber auf Platz 4 der ENBW-Oberliga!

 

Eigentlich reiste der Heidenheimer Tross nach dem guten Auswärtsspiel am Maifeiertag in Waldshut-Tiengen zuversichtlich ins schöne Hegau am Hohentwiel und wollte die Punkte eigentlich mit an die Brenz holen. Die ersten 30 Minuten dominierten die Özgür-Schützlinge die Partie nach Belieben und waren spielstärker und taktisch deutlich besser sortiert. Die Defensive um Kapitänin Tina Neubrand stand sicher und von der Sechs dirigierte die erneut laufstarke Anna Hornetz das Spiel und setzte ihre Mitspielerinnen ein ums andere mal gekonnt in Szene. Leider war erneut die Offensive die Achillesverse im Spiel der Brenztälerinnen. Zu zögerlich waren die Aktionen und nicht alle Spielerinnen im Team gingen an ihr Lauflimit. Daher war es schade, aber nicht unverdient, dass die Heimelf in Halbzeit eins den ersten Konter klasse zur Führung abschloß und in Durchgang zwei einen Eckstoß direkt zum 2:0 Endstand verwerten konnte.

 

Die Heidenheimer mußten im Hegau erkennen, dass Punkte in der Oberliga nur über geschlossene Mannnschaftsleistungen zu holen sind, Trainer Sedat Özgür konstatierte nach dem Match enttäuscht : " Nicht alle Spielerinnen im Team sind momentan bereit, alles für die Mannschaft zu geben und sind offensichtlich mit dem Erreichten schon zufrieden!" Trotzdem steht das Team in seiner ersten Oberligasaison weiter auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz und möchte diesen in den letzten beiden Spielen gegen den designierten Meister aus Karlsruhe und den Tabellenzweiten aus Sand auch verteidigen. Die sportliche Führung wird für diese beiden Spiele den kompletten Kader zur Verfügung stellen, mit Maren Michelchen, Rosi Lederer und Aline Schröm werden drei Stammkräfte der Vorrunde wieder eingreifen und das Team unterstützen, damit Trainer Sedat Özgür der ein oder anderen Spielerin wieder vor Augen führen kann, dass man sich Startplatzeinsätze auch verdienen muß. Eine tolle Saison bleibt es trotz der jüngsten Rückschläge trotzdem, zumal man auch erkannt hat wo im Team der Schuh drückt und gewillt ist, dies im Saisonfinale zu korrigieren, zumal man gegen den KSC aus der Vorrunde noch was gut zu machen hat.

 

Das Spiel wird kommenden Samstag übrigens auch vom Oberligamobil mit Kamerateam und Liveinterviews begleitet werden.