Follow us on Facebook, Twitter and YouTube! Facebook Twitter YouTube

 

NEWSTICKER:
FFV Heidenheim e.V. - FFV vs. TSV Frommern

08. April 2018

 

Frauen Verbandsliga

 

TSV Frommern – FFV Heidenheim 2 : 2  (1 : 0)

 

FFV Heidenheims Frauen punkten hochverdient beim Tabellenführer in Frommern !!

Joker Oberschmid sticht in Balingen !

 

Erneut laufstark, top eingestellt und hochmotivier holen Heidenheims "Youngster-Frauen" einen mehr als verdienten Auswärtspunkt beim Tabellenführer Frommern bei herrlichem Fußballwetter in Balingen. Kopfballungeheuer Marina Oberschmid rettet Punkt in der Nachspielzeit. Heidenheim war von Beginn an das druckvollere und bessere Team, man spielte clever und konzentriert und versäumte es nur in Führung zu gehen. Wie aus dem Nichts dann das 1:0 für den Tabellenführer, ein strammer Schuss konnte von Angelina Merz noch abgewehrt werden, den Abpraller spielte Frommern clever in die Mitte und die unbedrängte Stürmerin musste nur noch einschieben. Heidenheim blieb das bessere Team und hatte Pech, dass der ansonsten gut leitende Schiri Ramona Schmid, die allein durch war, wegen vermeintlichem Abseits zurückpfiff.

 

Halbzeit zwei machte Heidenheims Überlegenheit noch deutlicher. Das junge Team marschierte und Frommern wankte. Laura Szatzker, Maren Michelchen ließen beste Chancen ungenutzt und Frommern machte nach einem langen Freistoß erneut ein Tor und stellte den Spielverlauf vollends auf den Kopf. Der FFV zeigte aber Moral und spielte klasse, die Fronmüller Elf hatte alles im Griff, das starke Mittelfeld trieb immer wieder an und vorne ging man weite Wege. Ramona Schmid traf die Latte und Domi Ziegler drosch eine scharfe Hereingabe aus einem Meter übers Gebälk. Trainer Fronmüller brachte mit di Muro, Crnoja und Oberschmid nochmals Qualität von der Bank und trieb sein Team an. Bah und Oberschmid hielt nichts mehr hinten, Anna Hornetz, Franzi Schüssler legten nochmals eine Schippe drauf und das ganze Team wollte hier punkten. Kurz vor Schluss gelang Ramona Schmid dann der Anschluss mit einem Schuss ins Tordreieck und als die Uhr abgelaufen war gab es noch einmal Eckball für den FFV. Der scharfe Ball, von di Muro klasse getreten, landete auf dem Kopf der jungen Marina Oberschmid, die den Ball in unnachahmlicher Manier zum hochverdienten Ausgleich in die Maschen des Tabellenführers wuchtete. So stach am Ende ein Joker und der Jubel kannte im Heidenheimer Lager keine Grenzen.

 

Sportchef Peter Hornetz ist sich mit seinem Trainer Harald Fronmüller einig, dass dies der Weg der Zukunft ist, denn beide sahen ihr Team erneut läuferisch und konditionell dem Gegner deutlich überlegen. Die Topstimmung nach den Winterabgängen im Team und die klasse Trainingsintension zahlen sich aus, zudem hat das Team jetzt das nötige Selbstvertrauen und das Selbstverständnis das man in dieser Liga braucht.